Darf ich vorstellen ?

Meine Co-Mediatoren:

  • Hansjörg Plüss, Bern; Mediator SDM,       dipl. Pädagoge, Dozent und Berater  an der PH Bern; www.beziehungsmediation.ch
  • Patrick Zangerlé, Spiez;  Familienmediator SVM/SDM, dipl. Sozialarbeiter und Sozialpädagoge HFS; www.fairhandeln.ch

Co-Mediation; was ist das?

Co-Mediation bedeutet, dass ein Mediatorenteam von meist 2 MediatorInnen mit verschiedenen beruflichen Hintergründen zur Vermittlung eingesetzt wird. Meist sind diese Teams verschiedengeschlechtlich zusammengesetzt. 

 

Wann empfehle ich die Co-Mediation?

Bei Konflikten mit mehr als zwei Beteiligten  (bsp. Arbeitsteams, Konflikte im Mietrecht oder Stockwerkeigentum, Nachbarschaftsrecht, Erbrechtliche Fragestellungen etc.) kann es sinnvoll sein, sich für ein Mediatorenteam zu entscheiden. 

 

Trennungen, Scheidungen sowie Konflikte über das Besuchs- und Sorgerecht werden auch häufig in Co-Mediation bearbeitet.

 

Der große Vorteil einer Co-Mediation liegt dabei darin, dass sich jede Konfliktpartei in einem/einer der MediatorInnen repräsentiert sehen kann. Zudem gilt, die unterschiedlichen Erfahrungen - auch Mann/Frau spezifisch - erleichtern das Verständis der Interessen und Bedürfnisse der sich im Konflikt befindlichen Personen!

 

 

 

"Suche nicht nach Fehlern,

         suche  nach Lösungen!"

                     Henry Ford (Autobauer)

 

 " Man löst keine Probleme, indem man sie

    auf  Eis legt"  Winston Churchill

 

 

 

 

 

 

 

Die Mediation ist ein gerichtlich* & behördlich anerkanntes, klar strukturiertes Verfahren zur Lösung von Konflikten !

* Artikel 213 - 218 der Schweizerischen Zivilprozessordnung, ZPO, SR 272